wexelerate-Logo
10. Busineslounge Beraternetz Mainfranken Patrick Fischer

Digitalisierung & Mensch – 10. BusinessLounge des BeraterNetz Mainfranken

Stefan Eiselein stellt Vogel als 127-jähriges Medienstartup vor

Das Wort “Digitalisierung” ist in aller Munde. Doch wie gelingt es uns Menschen, all unsere Rollen als Individuum, Kunde, Mitarbeiter oder Führungskraft auszufüllen und ganz konkret die Chancen der digitalen Zeit zu nutzen? Im Rahmen der 10. BusinessLounge des BeraterNetz Mainfranken gewährten die Beraternetz-Mitglieder Andreas Bachmann und Patrick Fischer von der Akademie 4.0 einen spannenden Blick auf dieses Thema. Ergänzt wurde deren Impuls durch Stefan Eiselein, seines Zeichens Chief Digital Officer von Vogel Business Media, der aufzeigte, wie dies Vogel als 127-jähriges Medienstartup gelungen ist.

Gut 50 Interessierte hatten sich im Vogel Convention Center eingefunden, verfolgten die Vorträge und starteten eine interessante Diskussion. In deren Mittelpunkt stand einmal mehr der Mensch und nicht die Technologie. Denn – so die Meinung aller – Digitalisierung gelingt nur, wenn die Mitarbeiter mitgenommen werden auf diese spannende Reise. Die Vielfalt der Themen der Teilnehmer bestätigte, dass wir alle mitten in der digitalen Zeit unterwegs sind und nur die Unternehmen erfolgreich sein werden, die sich dem Thema stellen und die sich daraus ergebenden Chance nutzen.

Und wie gelingt digitale Transformation?

Machen Sie Mitarbeiter zu Zukunftsmanagern
Begleiten und entwickeln Sie Mitarbeiter, denn Veränderung wird ausschließlich von Menschen gemacht. Das Ideenpotential der eigenen Belegschaft ist enorm wenn der Arbeitgeber bereit ist denjenigen, die am Nähesten an der Praxis sind Kompetenzen und Methoden für die Entwicklung von Ideen und Innovation an die Hand zu geben.

Machen Sie Führungskräfte zu Möglichmachern
Auch für Führungskräfte ändert sich vieles und dies vor allem immer öfter und schneller. Sie müssen lernen loszulassen, Kompetenzen an Mitarbeiter abzugeben, Fachexperten im Team verstärkt zu nutzen und somit Veränderung möglich zu machen. Als wären diese Herausforderungen noch nicht genug gilt es Hierarchien und konservative Denkweise durch individuelle Projektteams und agile Innovationsentwicklung aufzulösen. Auch die Akzeptanz von Fehlern als schnelle Entwicklungsmöglichkeit gehört hierzu.

Machen Sie jetzt die ersten Schritte
Es macht keinen Sinn nach Lösungen zu suchen, um ganze Unternehmen komplett in einem Anlauf von analog auf digital umzustellen, es braucht hybride Lösungen. Das Hybrid-Fahrzeug mit Verbrennungs- und Elektromotor ist ein plakatives Beispiel, wie so ein Übergang aussehen kann. Auch ist es ratsam mit einzelnen Teams zu beginnen, an deren Grundhaltung und Methodenkenntnis zu arbeiten und auf den neuen Wegen in einzelnen Projekten und Prozessen erste Erfolge zu feiern. Diese Mitarbeiter dann zu Botschaftern zu machen erzeugt die höchste Akzeptanz im Unternehmen, da sie beispielhaft aufzeigen können, dass und wie die Veränderung funktioniert.

Themen 10.Busineslounge Beraternetz Mainfranken

Auch die Teilnehmer hatten zahlreiche Themen mitgebracht

Zum BeraterNetz Mainfranken
Das BeraterNetz Mainfranken bietet Unternehmen mit seinen selbstständigen Fachexperten Lösungen für betriebliche Situationen von der Existenzgründung bis zur Unternehmensnachfolge. So werden auf Basis der vernetzten Fachkompetenzen in mehr als 40 Kompetenzfeldern optimale Lösungen von einem Berater oder in einem Team entwickelt.

Vorheriger Beitrag
Unser Beitrag zur WUEWW am 7. März 2018
Nächster Beitrag
Zukunftstreff bei krick.com und iWelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü